In wenigen Schritten fit für Google for Jobs

In wenigen Schritten fit für Google for Jobs

Lesezeit ca. 3 Min.
Autor
Saskia Heinzel
Artikel
SEO

Durch den andauernden Fachkräftemangel sind qualifizierte Bewerber für Personalabteilungen ein rares Gut. Mit Google for Jobs startet Google nun den Versuch, qualifizierte Bewerber noch einfacher mit suchenden Unternehmen in Kontakt zu bringen.

Grund genug, sich über die neuen Möglichkeiten zu informieren und die eigenen Karriereseiten fit für die neue Jobsuche zu machen. Welche Schritte dafür notwendig sind, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

 


Nachdem Google for Jobs bereits seit 2017 in Amerika ausgerollt ist, testet Alphabet Inc. seit einigen Tagen die Jobsuche auch in Deutschland. Wann genau das neue Feature flächendeckend ausgerollt wird, ist noch unklar. Die nun gestartete Testphase spricht aber dafür, dass es nicht mehr lange dauern wird.

Was ist Google for Jobs?

Google for Jobs ist die in die normale Google-Suche integrierte Jobsuche von Google, die Unternehmen und Jobsuchende zusammenbringt. Google arbeitet für die Job Listings mit Facebook, LinkedIn, Careerbuilder und anderen Jobportalen zusammen. Aber auch Informationen von Karrierebereichen von Unternehmenswebseiten werden in der Jobsuche angezeigt, wenn die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Wie optimiere ich meine Stellenangebote für Google for Jobs?

Damit Google die Stellenausschreibungen in den Suchergebnissen detailliert und vor allem richtig darstellen kann, müssen strukturierte Daten implementiert werden. Dann kann der Google Crawler die bereitgestellten Informationen richtig einordnen und verarbeiten.

Die relevanten Auszeichnungen für Jobpostings können auf dem Webportal schema.org abgerufen werden. Bei der Auszeichnung sollte vor allem darauf geachtet werden, dass die erforderlichen Eigenschaften für die Auszeichnung verwendet werden.

Zu den erforderlichen Eigenschaften zählen beispielsweise das ursprüngliche Datum der Veröffentlichung, eine Beschreibung des Stellenangebots und die Information über das Unternehmen, welches den Job anbietet. 

Technische Voraussetzungen für Stellenangebote in Google for Jobs

Für einen einwandfreien Eintrag der Stellenangebote in der Jobsuche sollten auch auf technischer Ebene alle Register gezogen und folgende Dinge berücksichtigt werden:

  • Stellenausschreibungen dürfen nicht über die robots.txt-Datei vom Crawling ausgeschlossen sein
     
  • Stellenausschreibungen dürfen nicht mit dem Meta Tag „noindex“ ausgezeichnet sein
     
  • Über die Hostlast-Einstellungen sollte eine hohe Crawling-Frequenz erlaubt sein
     
  • Sollte eine Stellenanzeige im Karrierebereich unter verschiedenen URLs aufrufbar sein, sollte mit canonical tags gearbeitet werden
     
  • Damit Google schnell über neue URLs aufgeklärt wird, sollte die Indexing API verwendet werden

Vorteile der neuen Jobsuche von Google für Unternehmen

1.

Für viele Bewerber startet die Suche nach einem Job  - wie so viele Suchanfragen -  in Google. Über Google for Jobs bietet sich nun für Unternehmen die Möglichkeit, nicht nur über die großen, meist aber sehr kostspieligen Bundle-Pakete von Jobportalen wie Indeed und Stepstone, auf der ersten Suchergebnisseite vertreten zu sein.
 

2.

Durch die Einblendung des eigenen Jobangebots in der sehr frühen Awareness-Phase des potenziellen Bewerbers, kann er über den gesamten Prozess seiner Jobsuche hinweg aktiv begleitet werden. Hier kann man sich als Unternehmen Branding-Effekte zu Nutze machen.

3.

Oftmals sind die großen Jobportale nicht besonders gut aufgestellt, wenn man als Bewerber schon eine ziemlich genaue Vorstellung von seinem zukünftigen Job hat. Durch die Filtermöglichkeiten in der neuen Jobsuche, gepaart mit dem starken Google-Algorithmus, können dem Bewerber passgenauere Ergebnisse geliefert werden.

 

Das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Unternehmen profitieren von der spezifischeren Suche, weil passende Bewerber schneller zu dem für sie passenden Stellenangebot kommen.

Wie kann ich Google for Jobs für meine Stellenangebote auswerten?

Eine Auswertung, wie Nutzer mit den ausgespielten Jobs aus dem Karrierebereich interagieren, ist über den Leistungsbericht in der Google Search Console möglich. Über den Reiter „Darstellung in der Suche“ können die Rich Snippets für Google for Jobs ausgewertet werden.

Google hat außerdem einen Tracking-Parameter für die Jobsuche eingerichtet, welcher in Google Analytics direkt ausgewertet werden kann.

Hier die Parameter-Informationen:

utm_campaign=google_jobs_apply
utm_source=google_jobs_apply
utm_medium=organic

So können HR-und Marketing-Abteilungen künftig recht einfach auswerten, welche Jobs in Google for Jobs von Nutzern bevorzugt angeklickt werden. 

Fazit

Google for Jobs hat das Potenzial, die Jobsuche für Bewerber und die Bewerbersuche für Unternehmen signifikant zu vereinfachen. Daher sollte man als Unternehmen bereits jetzt alle Weichen für ein gutes Ergebnis in der Jobsuche stellen, um bei der Suche nach neuen Talenten ganz vorne mitspielen zu können.

Artikel
Kategorien
SEO Internet