Online-Ausdruck

avenit AG, Marlener Straße 2, 77656 Offenburg
T: +49 781 919 369 - 0, F: +49 781 919 369 - 99
USt-Id: DE 212 569 480

Tag 11: Social Intranet – Unternehmensprozesse optimieren

Das Thema „Intranet“ ist längst kein neuer Begriff. In vielen Unternehmen wird es von den Mitarbeitern eher wenig genutzt. In den letzten Jahren blühte eine neue Form des Intranets auf - das Social Intranet, Social Collaboration oder auch Social Enterprise genannt - und der Trend hält an. Im Vergleich zum traditionellen Intranet steht hier die interaktive Zusammenarbeit im Mittelpunkt.


In den letzten Jahren stieg die Nachfrage nach derartigen Kommunikationslösungen stark an -dieser Entwicklung wird auch in den nächsten Jahren von Experten großes Wachstum prophezeit.
Auch in Deutschland stehen Unternehmen aller Branchen vor der Herausforderung, dass sie immer größere Datenmengen speichern, verwalten und analysieren müssen. Vor allem also bei dem Thema Big Data wird eine derartige Lösung interessant. Die Verwaltung und Auswertung großer Datenmengen und die Bereitstellung für jede Abteilung wird dadurch ermöglicht.


Unternehmenskommunikation fördern und vor allem Prozesse optimieren – das sollte nach einer Einführung gegeben sein, ansonsten ist der ROI gleich Null.
Ein Social Intranet darf jedoch nicht als Facebook eines Unternehmens verstanden werden, bei dem sich alles um Viralität, Vernetzung und Reichweite dreht. Innerhalb des Unternehmens muss es darum gehen, Ziele gemeinsam als Gruppe in eine Richtung zu bewegen.


Ein großer Stolperstein in der Einführung eines Intranets ist meistens der Konflikt zwischen den IT-Verantwortlichen und den Fachabteilungen, welche stets nach Weiterentwicklung streben. Die IT-Verantwortlichen trauen sich schlichtweg die Einführung selbst nicht zu. Das gab die Mehrheit der Fachabteilungsleiter bei einer Befragung an.
Social-Intranet-Lösungen gibt es zahlreiche auf dem Markt Um eine möglichst hohe Effektivität zu erreichen, sollte diese aber individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst sein. Technisch gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, ein Intranet aufzustellen:

  • Die SaaS-Lösung (Software-as-a-Service): Dabei handelt es sich um eine Software, welche auf einem fremden Server installiert wird. Sicherheit der eigenen Daten ist nicht voll gewährleistet. Der Wartungsaufwand hingegen ist jedoch eher gering.
  • Betriebsinternes Hosting: Das Social Intranet wird auf Ihrem Server installiert, so bleiben Sie Herr Ihrer Daten. Die IT-Abteilung muss jedoch bestimmte Fertigkeiten mit sich bringen und technisch gerüstet sein.

Quelle: ibusiness

<< Tag 10: Cut My PostTAG 12: Search, plus your world >>